_Blog

Zur Zeit wird gefiltert nach: Agenturblog
Filter zurücksetzen

18.05.2015
17:10

Nach dem Pressetag ist vor dem Pressetag

In den letzten Jahren hat sich unser Pressetag gleichzeitig zum Launch-Event unseres Agentur-Lookbooks "ConceptBook" etabliert.

 

Dieses Jahr wollten wir es wirklich wissen und haben unser Bookazine nicht nur einer kosmetischen und strukturellen Überarbeitung unterzogen, sondern unseren Pressetag mit einem übergreifenden, aktuellen Trendthema versehen: GREEN LIVING. Ein Trend, der den Interior- und Foodbereich immer stärker beeinflusst. Die Nachfrage nach regionalen, up- oder recycelten und nachhaltigen Produkten ist nach wie vor steigend und Natürlichkeit ist angesagt. Dazu zählen wertige Naturprodukte aus Holz, Leder oder Glas - am liebsten handgefertigt. Ganz im Sinne dieser Bewegung ziehen vermehrt auch Pflanzen und Blumen in das Zuhause ein. Blumenampeln, Balkonpflanzen, In- und Outdoorlösungen für das Leben mit Pflanzen sind derzeit heiß begehrt - und das wollten wir für alle Gäste erlebbar machen!

 

Einladung, Catering, Dekoration, Team-Outfits (vom dänischen Fashionlabel GANNI @Bikini Haus Berlin)... Alles wurde aufeinander abgestimmt. Natürlich setzten wir dieses Thema auch in unserer neuesten Ausgabe ConceptBook No. 06 um. Mit dem talentierten Fotostudio se7enty9ne (www.79berlin.com) interpretierten wir GREEN LIVING im Impulse bC-Style!

 

Am 07.05. war es dann soweit! Wir feierten, präsentierten und bestaunten unser Kundenportfolio. Wir erlebten mit unseren Gästen aus den Medien einen wundervollen Tag in entspannter Atmosphäre. Auch viele Blogger/innen fanden den Weg zu uns (Danke Sarah!) und engagierten sich vor allem beim GREEN LIVING Workshop mit elho! Unsere "Blogger-Patin" Vicky war in ihrem Element und konnte bekannte Gesichter von der Ambiente wiedersehen und neue Kontakte knüpfen. Leider hat uns der GDL-Streik der Deutschen Bahn einige Gäste vermissen lassen - aber das holen wir ganz schnell nach. 

 

Denn nach dem Pressetag ist vor dem Pressetag!

Also, bis bald

_Tanja

 

31.03.2015
14:49

Inspirationsreise nach Amsterdam

Inspirationsreise nach Amsterdam

Wie schön es ist, im März noch einmal Weihnachten zu feiern, durften wir vorletztes Wochenende höchstpersönlich erleben! Da wurde unser großzügiges Weihnachtsgeschenk in die Tat umgesetzt und wir brav nebeneinander in den Zug nach Amsterdam. Los ging es mit dem gesamten Team um 6 Uhr morgens vom Alexanderplatz. Wie es für eine (Weihnachts-)Feier üblich ist, dauerte es auch nicht lange, bis die ersten Leckereien auf den Tisch kamen. Mit würzigem Käse, frischem Brot und duftendem Kaffee traten wir unsere Reise nach Holland an. Eine Reise in das Land der Versuchungen … hier sind natürlich Kaffee, Stroopwafel, Poffertjes und viele andere Genüsse gemeint, denen wir uns nicht entziehen konnten  – es lebe das „Fastenbrechen“!

 

 

Der Reiseführer, später auch als „Alphatierchen“ betitelt, belehrte uns vorbereitend auf unseren Kurzurlaub, dass man sich in Amsterdam nicht gleich als Deutscher outen sollte. Also wurde das „lebendige“ Wörterbuch in Form unseres Chefs gelöchert und überlebenswichtige Vokabeln während der 6-stündigen Zugfahrt gepaukt: „let op!“ (Achtung), „brandweer“ (Feuerwehr) und „ik heet…“ (Ich heiße…) gehörten ab sofort zu unserem holländischem Vokabelschatz. Besonders die ersten beiden Begriffe erwiesen sich als überlebenswichtig im wilden Fahrradverkehr Amsterdams.

 

 

Gegen Nachmittag erreichten wir im strahlendsten Sonnenschein (und nach einer komplett im Nebel untergegangenen Sonnenfinsternis) unser Ziel und checkten im sehr schick eingerichteten NL Hotel ein. Gestärkt nach einer kurzen Verschnaufspause ging es gleich wieder Richtung Stadt, um den Zauber der vielen Gassen und Brücken aufzusaugen. Die nächsten Wochenendstunden verflogen förmlich. Wir genossen tollen Kaffee, knusprige Waffeln und fluffige Eierkuchen in diversen Cafés, schlürften abends kühle Drinks in stylishen Bars, aßen atemberaubende Burger in coolen Locations (das „Snappers“ ist wirklich eine spitzen Adresse dafür) oder bestaunten raffinierte Kreationen auf unseren Tellern (gesehen im MUST HAVE BEEN Restaurant „De Plantage“).

 

 

Auch die Kultur kam bei so viel Genuss nicht zu kurz. Das „Rijksmuseum“ besuchten wir am Samstag (passend zum eher trüben und verregneten Vormittagswetter) und standen, wie viele andere Besucher, voller Ehrfurcht vor Rembrandts „Nachtwache“.  Auch andere Bilder zogen uns in ihren Bann, wie ein seine Brut verteidigender Schwan oder das abstrakte Portrait eines Peace-zeigenden Jesus-Babys mit unnormal Muskel gestählertem Körper. Mit Museums-Souvenirs bewappnet und die nächste Kaffee-Station anstrebend, ging es wieder hinaus ins Freie. Inzwischen hatte sich die Sonne einen Weg durch den Wolkenschleier erkämpft und zeigte uns das verträumte holländische Städtchen, mit seinen 750.000 Einwohnern (und genauso vielen Fahrradfahrern), von seiner goldensten Seite.

 

 

Über (mindestens) 700 Brücken musst du geh´n – und kannst dank perfektem einheimischen Reiseführer in Amsterdam ach so vieles seh´n!

 

Vom sehr lebhaften Innenteil Amsterdams mit seinen großen Plätzen & (Blumen-)Märkten, über den Ferne versprechenden Hafenbereich bis hin zum flippigen Studentenviertel und dem kurz passierten Rotlicht-Milieu hat die Stadt 1000 Facetten und wir mindestens ebenso viele Eindrücke im Gepäck, als wir am Sonntagmittag wieder den Zug gen Berlin betraten.

 

 

Bleibt nur zu sagen: „Hartstikke bedankt!“  für dieses tolle Erlebnis, das nicht nur Teambildend war, sondern vor allem nachhaltig inspirierend.

 

 

Vicky

 

(Foto-Credit: Impulse bC)

20.02.2015
15:06

Innovative Neuheiten, inspirative Gespräche & ich mittendrin

Innovative Neuheiten, inspirative Gespräche & ich mittendrin

Kurz bevor wir uns in das nächste Wochenende verabschieden, möchte ich gerne noch ein paar Worte über das letzte loswerden. Während die einen in romantischer Zweisamkeit den Valentinstag genossen, hieß es für mich: Ab nach Frankfurt auf die Ambiente. Schon am Freitagmorgen musste ich allerdings die erste Hürde nehmen und mich meiner leichten (aber doch existenten) Flugangst stellen. Gemeinsam mit Ute machte ich mich, dem schönen Sonnenaufgang entgegenfliegend, auf den Weg von Berlin nach Frankfurt am Main. Als wir in der Messestadt ankamen, begrüßte uns eine Ausnahmesituation. Die Stadt, obwohl für Messen und großen Menschenandrang bekannt, war mit Leuten überfüllt, die sich in verspätet ankommende Züge quetschten, wenn diese nicht komplett ausfielen.

 

 

Mit dem Gefühl, bereits eine Woche unterwegs zu sein, erreichten wir schließlich die Messe gegen 9 Uhr morgens. Nun ging jeder seiner Wege…seiner Wege zu den PR-Partnern. Die leichten Strapazen der Anreise wichen mit jedem Schritt der Vorfreude auf die nächsten Messetage und Gespräche. Die internationale Konsumgütermesse begrüßte während der 5 Tage insgesamt 135.000 Einkäufer aus 152 Ländern. Das merkten auch wir. Interessierte Blicke und aufmerksame Ohren waren nicht nur bei Hoptimist, der Rosendahl Design Group und ZONE DENMARK zu spüren. Auch unser neuer PR-Partner SCANPAN Denmark, der sich als international führende Marke antihaftbeschichteter Töpfe & Pfannen nun auch PR-technisch auf den deutschen Markt präsentieren möchte, bekam reichlich Besuch. Der Austausch fand nicht nur zwischen uns und den Pressepartnern sowie Interessenten statt. Im Rahmen eines Blogger Rundgangs (organisiert von den beiden großartigen Food-Bloggern Claudia von  http://ilmondodiselezione.blogspot.de und Tobi von http://kuchenbaecker.com) schauten am Samstag und Sonntag auch viele Blogger bei unseren Marken vorbei und ließen sich die Neuheiten von uns präsentieren.

 

 

Am ZONE Stand empfingen Ute und Hanne Holm von bovictus die Blogger herzlich. Die stärkenden Snacks standen auch schon bereit. Eine Tour durch das vielseitige Produktsortiment macht schließlich hungrig, sodass im Nachgang an die Führung noch genüsslich bei einem Hähnchenspieß über die Farben und Formen philosophiert werden konnte. Die Industrie-Designerin Maria Berntsen präsentierte bei Holmegaard ihre  formschöne Linie „Design with light“ und nahm sich im Anschluss gerne die Zeit für die Beantwortung vieler Fragen. Fasziniert von den mundgeblasenen Glasprodukten fanden auch die Holzfiguren von Kay Bojesen am Rosendahl Design Group Stand großen Anklang. Schnell noch ein Foto geschossen und schon geht es weiter. Schließlich steht noch so einiges auf dem „Blogger-Tour-Plan“. Leicht erschöpft von den vielen Eindrücken des Tages fanden sich die Blogger nachmittags schließlich bei SCANPAN in Halle 3.1 ein. Nachdem sie mit offenen Armen sowie einer kleinen Einführung in die dänische Marke begrüßt wurden, tauschte man sich im Anschluss und während der Cocktail-Party bei erfrischenden Getränken & Snacks noch einmal in Ruhe über einzelne Produkte aus.

 

 

Sonntagnachmittag hieß es dann wieder „adé Frankfurt“. Ein wunderschönes, spannendes und designreiches Wochenende neigte sich langsam aber sicher dem Ende. Also packten wir unsere sieben Sachen und all die neu gewonnenen Eindrücke ein. Tschüß Frankfurt und bis zum nächsten Mal!

 

 

Victoria

 

(Foto Credit: Impulse bC)

04.02.2015
00:00

Formland Spring 2015

Formland Spring 2015

Früh am Samstagmorgen machte sich das gesamte Impulse-Team auf den Weg ins dänische Herning. Die Entdeckungsreise begann! Getrieben von Neugier und hungrig nach neuen Inspirationen wurden alle 5 Hallen (H, J, E, F & D) von uns unter die Lupe genommen.


Das Thema GREEN LIVING wurde in der Bloom Halle E beeindruckend in Szene gesetzt. Die Botanik wurde zum Teil mit vielen hängenden Pflanzen präsentiert. Ein wilder Look, dessen Vielfalt auch die anderen Besucher staunen ließ. Grün ging es auch in der Trendzone HUMAN TERRARIUM in Halle H weiter. Hier konnten wir eigene kleine Terrarien zusammenstellen und anschließend mit nach Hause nehmen. Das ein oder andere ist sogar heil zu Hause angekommen. Weiter ging es mit den Neuheiten in der Inspirationszone in Halle J2: hier konnten neue Designer ihre Stücke präsentieren und wir durften diese als erstes Publikum bestaunen. Im GASTRO LAB, welches mitten in der Food Halle platziert war, wurden dänische Spezialitäten angeboten. Das Besondere in diesem Bereich, wie der Name bereits verrät, dass alle Speisen in einer Chemielabor ähnlichen Umgebung zubereitet wurden. Eine Stimmung wie in einem Auditorium. In einer weiteren Trendzone, SLOW LUXURY, konnten wir Produkte und ihre authentischen Geschichten kennenlernen. Das Handwerk stand im Vordergrund und es war sehr schön, die Geschichten der Marken und ihre Gesichter dahinter kennenzulernen. 


Bereits zum späten Nachmittag traten wir unsere Heimreise an, denn eine lange Fahrt von 600 km lag noch vor uns. Abschließend bleibt nur zu sagen – Unser Formland Besuch war mal wieder rund um eine inspirierende & bunte Reise. Da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, sind wir schon jetzt ganz gespannt auf die Herbst-Messe, welche am 13. August startet. Bis dahin starten wir GRÜN in den Frühling.

 

In diesem Sinne...
Eure Claudia

 

(Fotoquelle: Formland)

23.12.2014
09:32

Ein perfekt unperfektes Weihnachtsfest

Ein perfekt unperfektes Weihnachtsfest

“You know Dasher and Dancer, and Prancer and Vixen,
Comet and Cupid, and Donner and Blitzen,
But do you recall, the most famous reindeer of all?”

 

 

Rudolph und seine Gefährten müssen sich in diesem Jahr warm anziehen. Beziehungsweise sollten sie das Winterfell besser eintauschen gegen ein Regencape und Gummistiefel. Das Wetter lässt es nicht vermuten und doch ist es morgen soweit: Wir feiern Heiligabend. Jetzt ist die Zeit gekommen, in der wir wieder näher mit der Familie und den Liebsten zusammenrücken. Eine Zeit, in der die Besinnlichkeit auf der Prioritätenliste unangefochten auf Platz 1 stehen sollte. Nur leider ist davon oft nichts zu spüren. Gestresste Mütter laufen in der Küche auf und ab. Ständig im Spagat zwischen Weihnachtsgans und herausragender Tischdekoration. Die Väter versuchen (und das bitte ganz alleine, auch wenn dadurch dann ein Unglück passiert) den großen Weihnachtsbaum ins Wohnzimmer zu hieven, um dort den besten Platz für Papas „grünen Stolz“ zu finden. Oma und Opa schauen sich das bunte Treiben aus sicherer Entfernung von der Couch aus an und dazwischen hüpfen gut gelaunt und immer zu neuen Späßen aufgelegt die Kleinsten aus dem Clan umher und wissen gar nicht wohin mit ihrer Vorfreude. Ich mag Weihnachten!

 

 

Ich mag den Duft von frischem Tannengrün, den Anblick der knusprig gebratenen Ente, die Weihnachtsmärchen als Dauerschleife im TV (auch wenn ich die meisten wohl schon mitsprechen könnte) und ich mag es, wieder viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Wir sollten uns selbst den Anspruch vom „perfekten Weihnachten“ nehmen und einfach mal genießen. Dann haben wir eben nicht genug Servietten in der gold-rot-Farbvariante. Okay, der Baum steht vielleicht nicht zu 100% gerade in seiner Fassung und ja, mein Neffe hat soeben voller Übermut im Vorbeiflitzen eine Weihnachtskugel unabsichtlich vom Baum mitgerissen. Aber genau diese Momente machen doch das Familienleben aus und so wertvoll. Man sitzt zusammen, erzählt sich, was einen gerade beschäftigt, kuschelt mit den Kleinen und diskutiert mit den Großen. Nehmen wir das Weihnachtsfest doch einfach mal so, wie es kommt. Dann sind es eben 13 Grad, na und?! Ein Grund mehr, sich nach dem Spaziergang in kuschelige Sachen zu flüchten und bei Plätzchen &  Stollen dem „gestiefelten Kater“ auf seinem Abenteuer Gesellschaft zu leisten (vom Sofa aus, versteht sich).

 

 

Ich mag Weihnachten! Und ich wünsche allen perfekt unperfekte Feiertage daheim. Kommt gut ins neue Jahr. Wir von Impulse bC freuen uns auf ein spannendes Jahr 2015 – mit all seinen Projekten und Herausforderungen, die es sicher mit sich bringen wird.

 

"Rudolph with your nose so bright,
Won’t you guide my sleigh tonight?"

 

 

Weihnachtliche Grüße

Eure Victoria

 

(Fotoquelle: Hoptimist)

« Juni 2015»
S M T W T F S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Kategorien

Blog rolls

Letzte Kommentare

verliebt
28.02.2013 22:08
Format
05.08.2011 08:32
Feedback
04.07.2011 10:38
und nun?
01.07.2011 15:14

Archiv

  • [-]2015(4)
    • [-]Mai(1)
    • [-]März(1)
    • [-]Februar(2)
  • [-]2014(12)
    • [-]Dezember(2)
    • [-]November(1)
    • [-]September(1)
    • [-]August(2)
    • [-]Juli(2)
    • [-]Mai(1)
    • [-]April(1)
    • [-]März(1)
    • [-]Januar(1)
  • [-]2013(31)
    • [-]Dezember(2)
    • [-]November(2)
    • [-]Oktober(2)
    • [-]September(3)
    • [-]August(3)
    • [-]Juli(2)
    • [-]Juni(2)
    • [-]Mai(1)
    • [-]April(4)
    • [-]März(3)
    • [-]Februar(3)
    • [-]Januar(4)
  • [-]2012(36)
    • [-]Dezember(3)
    • [-]November(3)
    • [-]Oktober(1)
    • [-]September(1)
    • [-]August(4)
    • [-]Juli(3)
    • [-]Juni(4)
    • [-]Mai(3)
    • [-]April(3)
    • [-]März(3)
    • [-]Februar(4)
    • [-]Januar(4)
  • [-]2011(25)
    • [-]Dezember(3)
    • [-]November(4)
    • [-]Oktober(4)
    • [-]September(2)
    • [-]August(4)
    • [-]Juli(4)
    • [-]Juni(3)
    • [-]Mai(1)

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS Reader

RSS 0.91Posts
RSS 2.0Posts

Meist gelesene Posts

Zu Tisch, bitte! Messebesuch Formland Dänemark
20229 times viewed
31.08.2011 06:19
Celebrate good times
11305 times viewed
28.09.2011 13:14
Papierkram
8967 times viewed
03.08.2011 19:18
Freiheit mit Technik
6416 times viewed
17.08.2011 09:41